Neue OV-Sprecherin gewählt

Am 19. Januar trafen sich die Oerlinghauser Grünen zu einer Jahresstartklausur, um sich fitzumachen für die kommunalpolitischen Herausforderungen in 2019.

Bei den zunächst anstehenden Wahlen wurde Dagmar Allmendinger als neue Sprecherin des Ortsverbandes gewählt. Eine Neubesetzung war notwendig geworden, da der bisherige OV-Sprecher, Siegfried Bittner, im Dezember 2018 verstorben ist.

Dagmar Allmendinger ist seit 2014 aktiv bei den Oerlinghauser Grünen und Mitglied des Stadtrates. Sie betont: „Wir sind bereits ein gut eingespieltes Team! Insofern kenne ich die Aufgaben, die mich erwarten und freue mich, verantwortlich und aktiv an der weiteren Umsetzung mitzuwirken. Erfreulicherweise haben wir einige neue Mitglieder gewinnen können, dennoch ist ein Schwerpunkt für die Zukunft die Gewinnung weiterer Aktiver, unabhängig davon, ob sie Mitglieder werden oder nur zeitlich befristet bei uns mitmachen möchten. Wir freuen uns über Jeden und Jede, die wie ich ökologische und/oder soziale Themen in Oerlinghausen weiter voranbringen möchten.“

Der neue OV-Vorstand, von links: Julia Eisentraut, Ulrike Meusel, Dagmar Allmendinger, Mandy Eilenstein, Niklas Riesmeier

Unterstützt wird Dagmar Allmendinger von Mandy Eilenstein (Schriftführerin), Niklas Riesmeier (Kassierer) und Ulrike Meusel (Beisitzerin), die jeweils in ihren Ämtern bestätigt wurden. Neu im Team ist als weitere Beisitzerin Julia Eisentraut, die ein gutes Beispiel dafür ist, dass Politikverdrossenheit nicht bei allen jungen Erwachsenen ein Thema ist. Wir freuen uns sehr über ihr großes Engagement, das hoffentlich auch für andere jungen Menschen ein Impuls sein kann, sich uns anzuschließen.

Weiterhin diskutierten die Anwesenden Projekte, die in Rat und Ausschüssen durch die Verwaltung vorgestellt wurden, insbesondere bauliche Vorhaben, wie das ISEK Innenstadt und die Stadtentwicklung in Helpup, welche einen großen Einfluss auf die Zukunft Oerlinghausens haben.

Ein zentraler Aspekt der Jahresstartklausur waren auch Überlegungen zum weiteren Handlungsbedarf sowohl für Oerlinghausen, also auch für den Grünen Ortsverband. Die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements und der Kultur in Oerlinghausen sowie die Integration von Geflüchteten, die die Grünen künftig verstärkt in die politische Diskussion einbringen wollen, gehören beispielsweise dazu. Für den Ortsverband wird vor allem die Mitgliedergewinnung eine große Rolle spielen.

Ein Ausblick auf die Europawahl in diesem und die Kommunalwahl im nächsten Jahr rundeten die Klausur inhaltlich ab.

Alle, die an der Jahresstartklausur teilnahmen, waren sich einig darin, dass es weiterhin in Oerlinghausen viel zu tun gibt und die Grünen dafür gut aufgestellt sind.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel