Oerlinghauser Grüne ehren langjährige Mitglieder

Der Oerlinghauser Ortsverband der Grünen hat auf der letzen Mitgliederversammlung zwei langjährige Mitglieder geehrt.

Dietmar Raupach erhält nach 30 Jahren und Thomas Reimeier nach 25 Jahren Mitgliedschaft eine silberne Sonnenblume als Anstecker. Leider war Michael Walde, der zusammen mit Raupach Gründungsmitglied des Ortsverbandes ist, beruflich verhindert.

Raupach, der sich inzwischen aus beruflichen Gründen aus der aktiven Politik zurückgezogen hat, kann in diesen Tagen einen „späten Triumph“ genießen: bereits 1984 (!) regte er einen Bus-Pendelverkehr zwischen den Bahnhöfen Oerlinghausen/Asemissen und Schloss Holte an. Kürzlich nahm eine vergleichbare Buslinie zwischen den Bahnhöfen Oerlinghausen und Sennestadt ihre Fahrt auf.

Für Thomas Reimeier – seit 1984 kommunalpolisch aktiv – ist nach wie vor die Energiepolitik eine Herzensangelegenheit. Er gilt als einer der „Architekten“ der 1988 installierten Oerlinghauser Kraft-Wärme-Kopplung.

Die Glückwünsche übergab Manuela Grochowiak-Schmieding als lippische Kreisverbandsprecherin der Grünen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel