Unsere KandidatInnen für die Kommunalwahl 2009

Unsere KandidatInnen für die Kommunalwahl 2009

Frank Haarmann
Jg. 1962; Industriekaufmann
Wahlkreis 01
Grundschule Helpup I

Der 46jährige Industriekaufmann ist verheitatet und Vater zweier Kinder. Seit Dezember 2007 ist er Mitglied bei Bündnis90/Die Grünen und seitdem aktiv als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Umwelt und Bauen tätig. Seine Schwerpunkte sieht er darin, die Entwicklung unserer Stadt mit nachhaltigen Maßnahmen und einer maximalen Bürgerbeteiligung voranzubringen, in einer konsequenten Schulpolitik sowie dem Ausbau der Verkehrssicherheit in den Wohngebieten.
Sein Motto lautet: „Politik erfordert Transparenz, Offenheit und Bürgernähe. Das sind für mich die wichtigsten Attribute auch in der Kommunalpolitik. Diese Eigenschaften besitzen die Grünen, deshalb bin ich bereit mich in Oerlinghausen für Bündnis 90 / Die Grünen zu engagieren.

Jörg Schröder
Jg. 1967; Angestellter
Wahlkreis 02
Grundschule Helpup II

Der Mitarbeiter im technischen Vertrieb ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er vertritt Bündnis90/Die Grünen als sachkundiger Bürger im Schulausschuss.

Dr. Gudrun Dobslaw
Jg. 1958; Psychologin
Wahlkreis 03
Grundschule Helpup III

Die 50-jährige Diplom-Psychologin ist verheiratet und hat eine Tochter. Sie ist an der Hochschule Fulda im Fachbereich Sozialwesen tätig. Sie ist langjähriges Mitglied von Bündnis 90/ Die Grünen. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte und Zielsetzungen:

    • Erneuerbare Energien ausbauen und fördern, als Beitrag für eine langfristige, nachhaltige und klimaverträgliche Energieversorgung.
    • Verknüpfung von Umweltschutz und Mobilität durch Ausbau des ÖPNV, Fahrradfreundlichkeit und Tempolimit.

    Michael Walde
    Jg. 1953; Heimleiter
    Wahlkreis 04
    Turnhalle Kopphof

    Der 56jährige Sozialarbeiter ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet als Leiter der Jugendhilfe in Bethel-OWL. Seit 25 Jahren ist für Bündnis90/Die Grünen in Oerlinghausen als sachkundiger Bürger aktiv. Von 1989 – 1999 war er Ratsmitglied. Zu seinen Schwerpunkten zählen soziale Gerechtigkeit und Bildungsgerechtigkeit.

    Uwe Molck
    Jg. 1958; Architekt
    Wahlkreis 05
    Ev. Gemeindehaus Marktstr

    Stephan Held
    Jg. 1960; Soldat
    Wahlkreis 06
    Kath. Gemeindehaus Grüte

    Als langjähriger sachkundiger Bürger im Ausschuss für Kultur und Stadtentwicklung unterstützt er Bündnis90/Die Grünen.
    Sein Hauptaugenmerk liegt auf einer mittelfristigen Stadtentwicklung: Ziele und Perspektiven entwickeln und verfolgen – etwas, was in Oerlinghausen bisher weitestgehend fehlt. Außerdem liegen ihm die Weiterentwicklung der Stadtwerke für erneuerbare Energien und ein Abbau der Verschuldung am Herzen: neue Schulden sollen nur noch für Bildung gemacht werd

    Rainer Schäfermeier
    Jg. 1934; Pfarrer i.R.
    Wahlkreis 07
    Heinz-Sielmann-Schule

    Der 75-jährige Pfarrer im Ruhestand möchte als Senior unter den Bewerbern seine Lebens- und Berufserfahrung in die Politik vor Ort weiterhin einbringen. In der Sozial- und Familienpolitik sieht er seine Schwerpunkte.
    Traditionelle Werte wie „Bewahrung der Schöpfung“, „Generationengerechtigkeit“ und „Bildung für alle” sind ihm Basis aktuellen Handelns.
    Wichtig ist ihm, die ökologischen Folgen aller Entscheidungen mit zu bedenken, damit für Kinder und Enkel die Erde bewohnbar bleibt.
    Um die Zukunft nicht zu verbauen, ist aus seiner Sicht auf ein gerechtes solidarisches Miteinander Verschiedener hinzuwirken.

    Ute Hansing-Held
    Jg. 1961; Softwareentwicklerin
    Wahlkreis 08
    Ev. Altenzentrum

    Die Software-Entwicklerin ist seit 1999 Ratsmitglied. Ihr Schwerpunkt ist die Umweltpolitik. Konsequenterweise ist sie daher Mitglied im Bau- und Umweltausschuss, wo sie ihre politische Vorstellungen umzusetzen versucht. Ein solider Umgang mit den städtischen Finanzen ist ihr ein weiteres Anliegen.

    Ihr Motto: „Ich mische mich dort ein wo ich lebe – aus Respekt vor der natürlichen Umgebung und aus Verantwortung für unsere Kinder“.

    Katharina Strunk
    Jg. 1966; Dipl.-Ing. Landespflege
    Wahlkreis 09
    Ev. Gemeindehaus

    Die 42jährige Dipl.-Ing. Landespflege ist angestellt beim Umweltamt der Stadt Bielefeld.
    Als sachkundige Bürgerin ist sie seit 2004 stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen ‚Umwelt und Bauen‘ und ‚Kultur und
    Stadtentwicklung‘. Umweltschutz und Stadtentwickung gehören zu ihren Schwerpunktthemen, wobei ihr das Erarbeiten nachhaltiger und effizienter Lösungen verbunden mit einer guten Portion Pragamatismus besonders am Herzen liegt.Z.B. Einrichtung eines Klima-Tisches, Schaffung eines Erlebnis-Spielplatzes und die verbesserte Einbindung der attraktiven Kultur- und Naturlandschaft ins Stadtmarketing.
    Ihr Motto lautet: „Mit Kreativität, Augenmaß und erneuerbarer Energie für ein grüneres, lebendiges Oerlinghausen“

    Nadja Sieveke
    Jg. 1958; kfm. Angestellte
    Wahlkreis 10
    Anno Dazumal

    Die 51-jährige kaufmännische Angestellte sieht in der Stadtentwicklung ihren Schwerpunkt: wie kann Oerlinghausen eine attraktive Innenstadt (wieder-) bekommen, um die hohe Kaufkraft am Ort zu halten? Die Entwicklung des Einzelhandels und die Förderung eines sanften Tourismus – letzterer als ein zukünftiger Schwerpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung – liegen ihr ebenfalls am Herzen.

    Markus Steingräber
    Jg. 1971; Diakon u. Sozialarbeiter
    Wahlkreis 11
    Kath. Kindergarten

    Als Diakon und Sozialarbeiter bringt der 38-jährige Südstädter seine beruflichen Kenntnisse und Erfahrungen als sachkundiger Bürger in die politische Arbeit ein, bisher im Ausschuss für Jugend, Soziales und Sport und im Schulausschuss. Hier sieht Markus Steingräber auch zukünftig die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Tätigkeit.

    Dirk Fleckenstein
    Jg. 1955; kfm. Angestellter
    Wahlkreis 12
    Dietrich-Bonhoeffer-Haus

    Der 54-jährige kfm. Angestellte und Laienrichter am Sozialgericht Detmold nennt Soziales und die Stadtentwicklung als politische Schwerpunkte. Er möchte globale Fehlentwicklungen (Verschwendung von Rohstoffen) vor Ort verändern (z.B. mit alternativen Energien).

    Thomas Reimeier
    Jg. 1961; Dipl. Verwaltungswirt
    Wahlkreis 13
    Evang. Kindergarten „Regenbogen“

    Seit 25 Jahren ist der 47-jährige Dipl. Verwaltungswirt mit den Schwerpunkten Energie- und Umweltpolitik sowie Südstadtentwicklung in der Oerlinghauser Kommunalpolitik aktiv.

    Sein Motto: „Gute Kommunalpolitik muss Lebensqualität vor Ort mit globaler Verantwortung verknüpfen“.

    Burkhard Herrling
    Jg. 1961; Werkzeugmacher
    Wahlkreis 14
    Grundschule Lipperreihe I

    Bereits von 1991-1999 war der 48-jährige Werkzeugmacher und Betriebsrat Ratsmitglied; zur Zeit ist er Mitglied im Bau- und im Betriebsausschuß. Schulentwicklung und bauliche Stadtentwicklung sowie Jugendarbeit sind seine Schwerpunkte.

    Sein Motto heißt: „Immer nur Meckern bringt uns nicht weiter, selber aktiv werden aber sehr wohl!“

    Mandy Eilenstein
    Jg. 1977;
    Dipl.-Ing. Landschaftsarchit.
    Wahlkreis 15
    Grundschule Lipperreihe II

    Die 32 jährige Dipl.-Ing (FH) für Landschaftsarchitektur ist seit 2004 als stellvertretende sachkundige Bürgerin tätig – zuletzt für die Ausschüsse Soziales, Jugend und Sport, Schulausschuss, Betriebsausschuss und Wahlausschuss. Besonders für den Bereich Soziales, Jugend und Familie möchte sie sich verstärkt einsetzen.

    Ihr Motto lautet: “Mit einer ausgewogenen Mischung aus Altbewährtem und Mut zu neuen Ideen ein Oerlinghausen gestalten, in dem sich alle Bürger – Jung & Alt, Einheimisch & Zugezogen – wohlfühlen“.

    Manuela Grochowiak-Schmieding
    Jg. 1958; Museumspädagogin
    Wahlkreis 16
    Grundschule Lipperreihe III

    Die 50-järige Museumspädagogin ist seit 10 Jahren Ratsmitglied und Fraktionssprecherin mit den inhaltlichen Schwerpunkten Bildung, Generationenarbeit und Finanzen. Nach ihrer Auffassung braucht Oerlinghausen dringend eine personelle Erneuerung an der Verwaltungsspitze; sie kandidiert deshalb auch für das Bürgermeisteramt.

    Kommentar verfassen

    Artikel kommentieren

    Verwandte Artikel