Grüner Salon „Photovoltaik“, 06.06.21

Am günstigsten ist Strom, wenn man ihn selbst erzeugt und nutzt – mit Photovoltaik-Modulen. Diese wandeln das Sonnenlicht in elektrische Energie um. Das Charmante an Photovoltaik ist, dass alle die Technologie nutzen können: auf dem eigenen Hausdach, auf dem Balkon, im Gartenhäuschen oder beim Zelten.

Eine Kilowattstunde eigener Strom kostet nur 10 bis 14 Cent statt circa 30 Cent aus dem Netz.

Trotzdem gibt es immer noch viele Vorbehalte gegen eine eigene Photovoltaik-Anlage:

  • Das lohnt sich doch heute gar nicht mehr.
  • Auf meinem Haus geht das nicht.
  • Viel zu viel Papierkram.
  • Bringt doch gar nichts für die Umwelt.
  • Es verunstaltet mein Dach.

Was ist dran an diesen Vorbehalten – oder auch nicht? Zu vielen Fragen rund um das Thema Photovoltaik wird unser Referent Werner Schnelle Auskunft geben. Werner Schnelle ist ein Mann der Praxis. Als Elektromeister und Inhaber von “Energiekonzepte Schnelle” in Leopoldshöhe hat er sich auf Solartechnik und Installation von Stromspeichern und Ladesäulen spezialisiert. 

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger in Oerlinghausen und Leopoldshöhe ein, dabei zu sein, beim Grünen Salon am Sonntag, 06.06.2021, um 11 Uhr.

Einfach um kurz vor 11 Uhr über den Link konferenz.netzbegruenung.de/GrünerSalonLeo einwählen, die Kamera ganz nach eigenem Wunsch an- oder auslassen und zuhören, Fragen stellen, mitdiskutieren!

Weitere Infos zum Thema Photovoltaik sind auf der Seite der Leopoldshöher Grünen zu finden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel