Ja zum Bürgerbegehren „Bildung für Oerlinghausen“für zusätzliche Fach- und Klassenräume an der HSS

02. 07. 09. – Seit Jahren arbeitet ein überaus engagiertes Pädagogenteam an der Heinz-Sielmann-Schule an dem über die Grenzen der Stadt hinaus anerkannt guten Profil.
Vor zwei Jahren haben sich Verwaltung und Rat gemeinsam und erfolgreich für die Gründung einer Verbundschule an der Heinz-Sielmann-Schule bemüht.
Allgemein wird stets der Wille bekundet, in Oerlinghausen Schule und Bildung als Standortfaktor für Familien weiter zu entwickeln.

Den Worten müssen auch Taten folgen!
Die seit Jahren bekannten Missstände in Ausstattung und Raumsituation an der Heinz-Sielmann-Schule müssen ein Ende haben. Davon würde auch das Gymnasium profitieren!
Um auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bestehen zu können, müssen die Jugendlichen Lesen, Schreiben und Rechnen können und sie brauchen naturwissenschaftliche Allgemeinbildung. Schwimmabzeichen spielen da keine Rolle!

Vorfahrt für die Schule als Bildungsstandort!
Erst Unterrichts- und Fachräume an der Heinz-Sielmann-Schule – dann Sanierung im Hallenbad!
Ein erfolgreiches Bürgerbegehren kann die schulpolitische Fehlentscheidung des Rates und der Bürgermeisterin rückgängig machen, deshalb unterstützen sie das Bürgerbegehren mit Ihrer Unterschrift und sagen Sie:
Ja für unsere Kinder Ja für unsere Zukunft!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel