Renate war hier …

Im Rahmen ihrer Wahlkampftour stattete Renate Künast, Vorsitzende der Grünen Bundestagsfraktion, auch Oerlinghausen einen Besuch ab. Sie folgte der Einladung des Ortsverbandes der Oerlinghauser Grünen sowie der lippischen Bundestagskandidatin Ute Koczy und besuchte das Archäologische Freilichtmuseum.

(von links: Ute Koczy, Renate Künast, Oliver Kaiser, Karl Banghard)

Museumsleiter Karl Banghard führte sie sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger gut 1,5 h durch das Museum. Besonders die Rückzüchtung alter Nutztierrassen und das Bauen mit natürlichen Materialien fanden ihre Aufmerksamkeit.

Museumsleiter Banghard erklärte den Hausbau aus der Bronzezeit mit Lehm, Holz und Waldreben. „Das ist auch jetzt wieder ganz aktuell“, so Renate Künast. „Viele der Materialien werden heute wieder beim energiesparenden und ökologischen Hausbau eingesetzt.“ Ein besonderes Highlight waren die munteren rückgezüchteten Weideschweine. Sie stehen für Artenvielfalt und für den Erhalt des Genpools jenseits der Massenproduktion.

Zum Ende des Rundgangs lud der Grüne Ortsverband alle Teilnehmer noch zu Speisen und Getränken nach Mittelalterart ein. Diese wurden dankenswerterweise durch den Förderverein des Archäologischen Freilichtmuseums zubereitetet.

[zurück]

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel