Grüner Salon „E-Auto – Irrweg oder Ziel?“

Mobil sein im ländlichen Raum wie in Lippe bedeutet momentan immer noch ins eigene Auto zu steigen. Der Verkehr liegt mit über 200 Millionen Tonnen auf Platz 3 der Hauptverursacher des Treibhausgases CO2. Mehr als 95 Prozent davon kommen von PKW und LKW. Wie können wir zukünftig auch mit dem Auto das Klima schützen? Welche Ideen und Vorstellungen gibt es dazu? Was heißt das für uns in Leopoldshöhe und Oerlinghausen?

Im Grünen Salon setzen wir unsere Veranstaltungsreihe „Der Weg ist das Ziel – klimaschonend unterwegs“ fort. „E-Auto – Irrweg oder Ziel?“ lautet die Fragestellung unseres zweiten Abends, zudem wir Sie herzlich am 27.02.2020, um 18 Uhr ins Begegnungszentrum „B-vier“ (Raum Schweina) in Leopoldshöhe-Asemissen einladen.

Unser Referent Prof. Dr.-Ing. Jens Haubrock von der Fachhochschule Bielefeld, hat mit seinem Projekt „Fit2Load“ ein ganzheitliches Elektromobilitätskonzept entwickelt, das Unternehmen einen ökologischen Betrieb gewerblicher E-Fahrzeuge ermöglicht.

Wir möchten die Thematik „E-Auto“ gern von verschiedenen Seiten beleuchten:

  • Wie gut und sicher ist die Technik?
  • Wie alltagstauglich sind die Fahrzeuge?
  • Wie sieht es mit der Umweltbilanz aus?

Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit uns. Wir freuen uns auf einen informativen Vortrag und eine konstruktive Debatte.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel