Offene Ganztagsschule ein Erfolgsprojekt!

335 Schulen mit 12.000 Plätzen sind 2003 in NRW mit der Offenen Ganztagsschule an den Start gegangen. Die derzeitige Antragsflut aus weiteren Städten und Kommunen lässt eine Verdreifachung des Angebots für das kommende Schuljahr erwarten, nicht zuletzt, weil das Projekt die Menschen überzeugt.

„Bis 2007 sollen 200.000 Plätze an offenen Ganztagsschulen eingerichtet werden, denen stehen derzeit lediglich 70.000 Hortplätze gegenüber. Hinzu kommen die derzeit 13.000 Plätze in den großen altersgemischten Gruppen der Kindertagesstätten, deren Förderung auch in Zukunft nicht auslaufen wird,“ weiß Manuela Grochowiak-Schmieding, Fraktionssprecherin von Bündnis 90/DIE GRÜNEN zu berichten, die sich im Landesjugendhilfeausschuss die Informationen von Ministerin Ute Schäfer bestätigen ließ.

Die Verknüpfung von Schulentwicklung und Jugendhilfeplanung im Projekt Offene Ganztagsschule erscheint vor dem Hintergrund, dass lediglich 30% unserer Bildung in der Schule vermittelt wird und 70% informell außerhalb, längst überfällig.
Der Dreiklang von Betreuung, Erziehung und Bildung wird unsere Bildungslandschaft positiv verändern. Ganz davon abgesehen, dass die Offene Ganztagsschule ein Projekt für Familien ist, die auf verlässliche Angebote für ihre Kinder angewiesen sind.

Um Irritation und Falschinformationen für die Zukunft auszuräumen, planen die Bündnisgrünen für den 23. Juni 2004 eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Offene Ganztagsschule“.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich diesen Termin vorzumerken.

Informationen zu diesem Thema finden Sie unter: 
Bildungsportal NRW>

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel