Online-Debatte mit Julia Eisentraut, Robin Wagener, Bernd Küffner und Jürgen Hachmeister

Wir setzen die Veranstaltungsreihe „Klimaschonend unterwegs“ im Grünen Salon zum Klima­schutz im Verkehr mit dem Thema „Freie Fahrt fürs Rad“  als Online-Veranstaltung fort.: Montag, 22. Juni 2020, um 19 Uhr im Internet unter //konferenz.netzbegruenung.de/GruenerSalonLeo. Technische Hinweise dazu finden Sie hier.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, unseren Expert*innen ihre Fragen rund um den Radverkehr in Leopoldshöhe und Oerlinghausen zustellen sowie Anregungen und Kritik zu äußern. Eingeladen haben wir Robin Wagener vom grünen Kreisverband Lippe und Landratskandidat sowie Bernd Küffner vom Verkehrsclub Deutschland in OWL. Außerdem werden unser passionierter Radfahrer und Fraktionssprecher Jürgen Hachmeister und die Oerlinghauser Bürgermeisterkandidatin Julia Eisentraut als Moderatorin über die lokale Situation berichten können.

Mobil sein im ländlichen Raum wie in Lippe bedeutet momentan immer noch, ins eigene Auto zu steigen. Der schlecht ausgebaute öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) stellt keine Alternative dar. Aber der Verkehr liegt mit über 200 Millionen Tonnen auf Platz 3 der Hauptverursacher des Treibhaus­gases CO2. Mehr als 95 Prozent davon kommen von PKW und LKW.

  • Autofahrten sind häufig kürzer als 5 Kilometer: Eine Ideale Distanz für das Fahrrad. Es verursacht weder Luftverschmutzung noch Lärmbelästigung. Auf gut ausgebauten Radwegen in Kombination mit einem besseren ÖPNV kommen wir vom Land in die Stadt und von zu Hause zur Arbeit.
  • Bitte recht fahrradfreundlich: Das schlechte Radwegenetz und gefährliche Verkehrsklima machen Radfahrerinnen und Radfahrern zu schaffen. Was brauchen wir, um sorgloses Radfahren für jede und jeden zu ermöglichen?
  • Gute Radwege: Radwege ähneln nicht selten Hindernisparcours: voller Löcher, holprig durch Baumwurzeln, zu schmal, zugeparkt, enden unvermittelt auf der Straße oder dem Bürgersteig. Wie kann der sichere und flüssige Radverkehr gefördert werden?
  • Verkehrsmix der Zukunft: Angekommen fehlt es an bequemen und barrierefreien Abstellplätzen, um sorglos einzukaufen oder in den Zug umzusteigen. Wie müssen passende Angebote aussehen?

Sie sind noch nicht sicher, ob Sie mit dem Fahrrad bequem und sicher unterwegs sein können? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Kommen Sie zu uns ins Internet und diskutieren Sie mit uns.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel